Lohnt sich eine Karriere als Wissenschaftler?

von am 21. Mai 2012 in Karriere

Lohnt sich eine Karriere als Wissenschaftler?

Sie überlegen vielleicht noch, was Sie studieren sollen, oder absolvieren gerade ein wissenschaftliches Studium?

In diesem Falle stehen Sie vor der Frage, welchen Beruf Sie später einmal ausüben sollen. Interessieren Sie sich für Naturwissenschaften oder für andere Gebiete der Wissenschaften, so könnte eine Karriere als Wissenschaftler für Sie durchaus interessant sein.

 

Die Tätigkeit als Wissenschaftler ist selbstständig möglich, z.B. als Beratungstätigkeit, doch sollten Sie, bevor Sie das Abenteuer Selbstständigkeit wagen, unbedingt einige Jahre wissenschaftlich tätig gewesen sein, als wissenschaftlicher Mitarbeiter oder im Angestelltenverhältnis in einem Unternehmen.

Ihre Karriere als Wissenschaftler

Grundsätzlich lohnt sich eine Karriere als Wissenschaftler, denn sie eröffnet Ihnen viele Perspektiven. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter können Sie an einer Hochschule, Universität, einem Institut oder einer Bundesanstalt tätig werden und nach einiger Zeit eine Führungsposition einnehmen. Ebenso haben Sie nach einigen Jahren der Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter die Möglichkeit, selbst als Dozent tätig zu werden und nebenbei selbstständig wissenschaftlich tätig zu werden. Dazu müssen Sie immer erreichbar sein, was mit den neuen Möglichkeiten der Technik in Form von Handy, Tablet, PC und Internet auf keinen Fall schwer ist. Als Wissenschaftler haben Sie die Möglichkeit, in einem Unternehmen der Wirtschaft im Angestelltenverhältnis zu arbeiten, eine Beratungsfunktion und häufig eine leitende Tätigkeit auszuüben, wobei Ihnen ein sehr lukratives Gehalt winkt. Im Angestelltenverhältnis lohnt sich eine Karriere als Wissenschaftler auf jeden Fall, denn Sie erhalten ein attraktives Gehalt und bei einer Tätigkeit im öffentlichen Dienst, als Dozent oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter, viele Vergünstigungen bei der Aufnahme von Krediten und beim Abschluss von Versicherungen.

Selbstständig als Wissenschaftler

Als Wissenschaftler haben Sie die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen und Forschungsaufträge von den verschiedensten Auftraggebern zu übernehmen. Da Sie häufig unterwegs sind, sollten Sie ein virtuelles Büro haben, das Sie auf Ihrem Notebook, Ihrem Tablet oder dem Smartphone einrichten können. Die Karriere als selbstständiger Wissenschaftler stellt ein Risiko dar und muss gut überlegt werden. Sie arbeiten ähnlich wie ein Journalist, denn Sie sind freiberuflich tätig und müssen über Ihre Forschungsergebnisse berichten. Dabei müssen Sie damit rechnen, dass Sie über längere Zeit überhaupt keine Einnahmen erzielen und lediglich in Ihre Forschungen investieren müssen. Vor diesen Ausgaben und Verlusten schützt Sie keine Versicherung. Für viele Zwischenfälle bei Ihrer Tätigkeit können Sie mit einer guten Krankenversicherung, einer Berufsunfähigkeitsversicherung und einer Berufshaftpflichtversicherung vorsorgen.








Print article

Kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein, um zu kommentieren.